Rechtshinweise gültig bis 31.12.2020

1. FAQs

Warum bietet mir der Warburg Navigator eine kostenlose Depotanalyse an?

In unseren täglichen Depotanalysen stellen wir fest, dass die wenigsten Wertpapieraufstellungen den persönlichen Zielen oder der Risikoneigung der Kunden oder Interessenten entsprechen. Zudem werden meist unwissentlich Risiken eingegangen. Durch Investition in mehrere Fonds oder Depots bei mehreren Banken verliert man schnell den Überblick, was die Eigenschaften der Investitionen betrifft. Das kann zusätzlich das Erreichen der langfristigen Ziele erschweren.

Im letzten Schritt der Analyse vergleichen wir Ihr Depot mithilfe einer Sharpe Ratio Analyse mit unseren Warburg Navigator Portfolios und zeigen Ihnen in welchem Rendite-Risiko Verhältnis die Depots zueinander stehen. Hier haben Sie die Möglichkeit zu sehen, wo innerhalb verschiedener Portfoliostrategien Ihr Depot anzusiedeln ist. Sollten Sie zu dem Ergebnis kommen, dass der Warburg Navigator ein besseres Rendite-Risiko-Verhältnis aufzeigt, würden wir uns gern mit Ihnen über eine künftige Zusammenarbeit unterhalten.

Lohnt sich eine Depotanalyse überhaupt für mich?

Regelmäßige Check-Ups Ihrer Wertpapieraufstellung sind essenzieller Bestandteil einer langfristig erfolgreichen Anlage. Persönliche Ziele ändern sich im Laufe der Zeit und auch Marktgegebenheiten unterliegen einem stetigen Wandel. Ferner sammeln sich bei Anlegern erfahrungsgemäß über die Jahre immer mehr verschiedene Wertpapiere an – oft auch noch über mehrere Depots verteilt. Anleger verlieren dadurch oftmals den Gesamtüberblick über die Struktur ihres in Wertpapieren angelegten Vermögens.

Geht es auch Ihnen mit Ihren Depots so? Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir können Abhilfe schaffen: Kostenlos und unverbindlich untersuchen wir Ihre in Wertpapieren angelegten Vermögenswerte systematisch nach relevanten Kriterien wie Anlageklassen, Länder, Branchen, Sektoren Im Ergebnis werden Sie in der Lage sein, versteckte Risiken zu identifizieren und abzugleichen, ob die Portfoliostruktur noch zu Ihren persönlichen Zielen passt.

Wie wird meine Depotanalyse vom Warburg Navigator konkret erstellt?

Dank unseres  Zugangs zu einer umfassenden Datenbank verfügen wir über tagesaktuelle Informationen zu zahlreichen Anlagemöglichkeiten wie aktiv gemanagte Fonds, ETFs, Aktien, Anleihen und Derivate. Unser Analysetool durchleuchtet Ihr(e) Depot(s) und erstellt Ihnen mit Hilfe dieser Datenlage eine detaillierte Übersicht Ihrer Wertpapiere, sauber aufgeschlüsselt und graphisch aufbereitet nach allgemein relevanten Kriterien. Sollten für Ihr Depot keine Daten zur Verfügung stehen, teilen wir dies natürlich mit.

Ist meine Depotanalyse neutral?

Selbstverständlich. Ihre Depots werden nach allgemein anerkannten und objektiven Kriterien durchleuchtet. Diese Kriterien sind die folgenden: Ihre historische Wertentwicklung, Risikokennzahlen wie Value at Risk, Volatilität sowie ein Stresstest für die Finanzmarktkrise 2007/2008. Zudem das Sharpe Ratio zur Einordnung des Rendite-Risiko-Verhältnisses.

Wer führt meine Depotanalyse durch?

Die Analyse wird durch unsere Experten unter Zuhilfenahme eines eigens hierfür gebauten Analysetools durchgeführt. Ihr Depot wird von einem Experten in dieses Analysetool geladen und dann durchleuchtet.

Wann werden die Ergebnisse der Depotanalyse mit mir besprochen?

Die Depotanalyse erfolgt sofort. Anschließend besprechen wir das Ergebnis mit Ihnen persönlich am Telefon und senden Ihnen dieses als PDF-Datei zu. Aufgrund der hohen Nachfrage können wir Ihnen einen Termin in der Regel eine Woche nach Erstellung der Depotanalyse anbieten.

Da wir aktuell aufgrund der Corona Situation keine persönlichen Termine anbieten, würden wir die Ergebnisse gern mit Ihnen am Telefon besprechen.

Wer bespricht mit mir die Ergebnisse der Depotanalyse?

Einer unserer Experten wird mit Ihnen die Ergebnisse der Depotanalyse persönlich am Telefon besprechen.

Muss mein Depot ein Mindestwert haben, um analysiert zu werden?

Nein, entscheidend ist, dass Sie mindestens zwei Wertpapiere in Ihrem Depot haben. Sollten wir für einzelne Wertpapiere in Ihrem Depot keine Daten erhalten, teilen wir dies natürlich mit.

Sind meine Daten sicher?

Selbstverständlich. Wir behandeln alle Daten streng vertraulich und konform nach dem Datenschutzgesetz. Die Depots werden ausschließlich zum Zwecke der Depotanalyse analysiert. Der E-Mail Verkehr zwischen Ihnen und uns findet selbstverständlich verschlüsselt statt, hier wird entweder eine zertifikatsbasierte Verschlüsselung über PGP Schlüssel oder S/MIME verwendet.

Wie genau funktioniert die Depotanalyse? Was ist hier die Benchmark?

Für Ihre Depotanalyse werden im ersten Schritt die Daten, die Sie uns liefern in ein Analysetool gegeben. Von dort wird die aktuelle Zusammensetzung des Depots für 100 Handelstage zurückgerechnet. In einem zweiten Schritt wird die Wertentwicklung durch eine Mischung verschiedener Assetklassen bestmöglich repliziert. Mit dieser Allokationsstruktur, die sämtliche Eigenschaften der aktuellen Depotstruktur beinhaltet, werden dann alle weiteren Berechnungen vorgenommen. Die weiteren Berechnungen sind: Ihr historischer Draw Down, welcher beschreibt, wie viel Prozent Ihr Depot im Vergleich zur Benchmark vom jemals zuvor erreichten Höchststand seit Start verloren hat. Zudem werden folgende historischen Risikokennzahlen für Sie errechnet: Value at Risk, Volatilität und Rückschlag in der Finanzkrise 2007/2008.

Im letzten Schritt ermitteln wir das Sharpe Ratio für Ihr Depot, um einen Vergleich zwischen Ihrem Depot und 5.000 simulierten Depots zu erhalten.

Die Benchmark bei der Analyse ist immer der Euro STOXX 50, welcher sie aus den 50 größten Aktiengesellschaften Europas nach ihrer Marktkapitalisierung im Streubesitz zusammen setzt. All unsere Daten für die Analyse beziehen wir von Datastream.

2. Disclaimer

Diese Information stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Diese Information erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist daher unverbindlich. Sie stellt keine Empfehlung zum eigenständigen Erwerb von Finanzinstrumenten dar, sondern dient nur als Vorschlag für eine mögliche Vermögensstrukturierung. Die hierin zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Soweit Aussagen über Wertentwicklungen, Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Information und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste. Diese Information stellt ferner keinen Rat oder eine Empfehlung dar. Sollten Sie Interesse am Abschluss des Warburg Navigators haben, ist vor Abschluss auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung erforderlich. Diese Information ist vertraulich und ausschließlich für den hierin bezeichneten Adressaten bestimmt. Jede über die Nutzung durch den Adressaten hinausgehende Verwendung ist ohne unsere Zustimmung unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen, die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Medien sowie sonstige Veröffentlichung des gesamten Inhalts oder von Teilen.

3. Datenschutzhinweise

https://navigator.mmwarburg.de/datenschutz/

4. Risikohinweise

Generell gilt die Aussage des Disclaimers sowie die Erläuterungen in den FAQs und der Depotanalyse. Für Warburg Navigator Kunden gelten zudem die Risikohinweise unter https://navigator.mmwarburg.de/risikohinweise/